LWL-Kupferverkablung

Neuigkeiten

Neuigkeiten

pro med instruments GmbH, 79111 Freiburg

pro med instruments GmbH ist ein weltweit führendes Unternehmen der Medizintechnikbranche mit einer Tochterfirma in den USA. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vermarktet Produkte in der Neurochirurgie.

Am Standort Freiburg wurde auf ein bestehendes Verwaltungsgebäude ein neues Geschoss errichtet. pro med instruments beauftragte infraplus damit die neu entstandenen Räumlichkeiten mit einer einer strukturierten CAT 6A  Netzwerkverkabelung auszustatten sowie einen neuen Unterverteiler zu setzen. Die Anbindung an das Rechenzentrum im Erdgeschoss wurde von infraplus mit einer LWL Strecke realisiert.

Schöck Bauteile GmbH, 76534 Baden-Baden

Die Schöck Bauteile GmbH ist ein Unternehmen der weltweit tätigen Schöck Unternehmensgruppe mit 12 Gesellschaften, rund 550 Mitarbeitern und Hauptsitz in Baden-Baden. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt in der Entwicklung von einbaufertigen Bauteilen von hohem bauphysikalischem Nutzen.

In einem Gebäude auf dem Firmengelände wurde ein zweites modernes, brandgeschütztes Rechenzentrum geschaffen. Die Aufgabenstellung bestand darin beide Rechenzentren per LWL zu verbinden. infraplus setzte in einem eng geschaffenen Zeitrahmen die Verlegung der LWL Strecke sowie deren Spleissung und Messung um.

Gemeinde Appenweier, 77767 Appenweier

Die aufstrebende Gemeinde Appenweier zählt wegen seiner außerordentlich verkehrsgünstige Lage an der Nord-Süd-Autobahn A 5 zu einem der bedeutenden Gewerbestandorte am Rande des Schwarzwaldes.

Für die Gemeinde realisierte infraplus die Erneuerung und Erweiterung der passiven Netzwerk Infrastruktur am Appenweierer Schulzentrum. Die Aufgabe bestand darin eine LWL Strecke zwischen zwei Gebäuden der Grund- und Hauptschule zu verlegen. Darüber hinaus bestand der Wunsch, das Lehrerzimmer und den neugeschaffenen Mehrzweckraum an die Netzwerkinfrastruktur anzubinden. Im Rahmen der Erweiterungen wurde ebenfalls ein Unterverteiler installiert. Das Projekt wurde während des regulären Schulbetriebes und an Wochenenden umgesetzt.

Hella Gutmann Solutions GmbH, 79241 Ihringen

Hella Gutmann Solutions ist ein Joint Venture, welches die Unternehmen Hella und Gutmann Messtechnik im Jahr 2008 ins Leben gerufen haben. Das Unternehmen baut Diagnosegeräte zur praxisnahen Unterstützung bei der Reparatur von modernen Automobilen.

Für ein neu geschaffenes Schulungszentrum am Standort Kehl musste ein Serverraum nach Brandschutznorm F90 geschaffen werden. Die Verlegung des Serverraumes wurde erforderlich, da die räumlichen Gegebenheiten für den bisherigen Standort des Servers unzureichend waren. Durch die Verlagerung wurde die komplette Neuverlegung der Netzwerkverkabelung in einem getrennten Brandschutzabschnitt, der Aufbau eines neuen Serverschrankes und die Installation einer ausreichend dimensionierte 6 KVA USV Anlage erforderliche. infraplus realisierte dieses Projekt nach Wunsch des Kunden in einem festgesetzten Zeitrahmen von 2 Wochen.

Bürstner GmbH, 77694 Kehl

Bürstner, seit 1998 ein Teil des Hymer Konzerns, zählt zu den führenden Herstellern von Caravans und Reisemobilen. An den  Produktionsstandorten in Kehl am Rhein und Wissembourg in Frankreich beschäftigt das Unternehmen rund 900 Mitarbeiter.

 

Für das bestehende LWL Netz wurde von infraplus eine Ist-Analyse durchgeführt. Darüber hinaus bestand die Aufgabenstellung an einem Standort in der Produktionshalle eine LWL Strecke zu verlegen, zu spleissen und zu vermessen. Hierfür wurde das Setzen und Verkabeln eines Unterverteilers erforderlich.

H+E Logistik GmbH, D-44805 Bochum

H+E Logistik GmbH, ein Beteiligungsunternehmen der Herrenknecht AG, plant  fertigt und installiert weltweit schlüsselfertige Tunnelband- und Fördersysteme.

 

Am Bochumer Standort wurde durch infraplus die Verwaltung um 120 Computer Arbeitsplätze aufgestockt. Die Anbindung an den Serverraum wurde mit LWL und einem Unterverteiler in einem separaten Brandabschnitt realisiert. Die Verlegung der Kabel erfolgte dabei in Teilbereichen über Kabelpritschen, welche von infraplus montiert wurden.

Die infraplus GmbH ist neuer Premium Partner von AEG Power Solutions

Die Zusammenarbeit wird weiter ausgebaut, 01. Juni 2012 – Nach erfolgreicher Einführung des neuen Partnerprogramms der AEG Power Solutions GmbH hat sich der IT-Dienstleister für passive Datennetze, Rechenzentrumsbau und Medientechnik infraplus GmbH als AEG Power Partner zertifizieren lassen.

„Mit AEG Power Solutions gewinnt die infraplus GmbH einen kompetenten und zuverlässigen Partner im Bereich der unterbrechungsfreien Stromversorgungssysteme. Dank des hervorragenden Renommees und der qualitativ hochwertigen Produkte des deutschen USV Herstellers AEG Power Solutions GmbH haben wir uns entschlossen, die Zusammenarbeit aufzunehmen und auszubauen“, sagt Rainer Schmitt, Geschäftsführer der infraplus GmbH.

Die infraplus GmbH gehört zu den führenden IT- Dienstleistern im Bereich passiver Datennetze und Rechenzentrumsbau im süd-westen Baden-Württembergs.

AEG Power Solutions transferierte erst vor wenigen Jahren sein umfassendes Know-how aus dem industriellen Bereich auch auf den kleineren Leistungsbereich von USV-Systemen und findet bei vielen Kunden mehr und mehr Zustimmung. AEG PS hat sein Produktportfolio sukzessive ausgebaut und bietet USV-Anlagen im gesamten Leistungsbereich von 0,5 bis 24 kVA speziell für den IT-Bereich an.